Das Buch der Beweise

Viele Fächer, in denen an der Freien Universität geforscht und gelehrt wird, wirken für Außenstehende auf den ersten Blick abstrakt und wenig verständlich.
Welche Faszination und Begeisterung aber etwa ein Fach wie Mathematik auslösen kann, zeigt die Entstehungsgeschichte des Werks „Das Buch der Beweise“. Die Realisierung dieser gemeinsam mit dem großen Mathematikers Paul Erdös entwickelten Idee haben die Mathematikprofessoren Dr. Martin Aigner und Dr. Günter M. Ziegler an der Freien Universität Berlin unternommen. Davon erzählt Dr. Martin Aigner.

Erlebte Geschichte

Die Freie Universität Berlin war von Anfang an durch Leidenschaft geprägt. Der Wille, einen Ort des akademischen Austauschs ohne äußere Bevormundung zu schaffen, zeichnete die Gründerinnen und Gründer aus. Das Ringen um den besten Weg zur Realisierung dieses Gedankens war oft nicht einfach, war aber immer auch Ausdruck des Engagements der Personen, die die unterschiedlichen Positionen vertraten. Und so haben diese Menschen die Freie Universität Berlin geformt, die im Gegenzug auch zu einem wesentlichen Bestandteil ihrer Leben wurde.
Hier erzählen sie ihre Geschichten.